Playlist – voice

Ich habe ein Hobby entdeckt, mit dem ich mich stundenlang beschäftigen kann: Musik hören!

Ihr werdet sagen: na das ist doch wohl klar, was denn sonst, Du bist doch Musikerin, aber so einfach ist das gar nicht! Es gibt so unfassbar viel Musik, so viele Genres, so viele tolle Menschen, die Musik machen und es gibt auch sehr viel Musik, die mir einfach nicht gefällt!

Ein klarer Schlüssel zur Musik ist für mich die menschliche Stimme und hier wird auch schnell klar, ob ich ein Album zu Ende hören kann oder nicht. Ob hoch oder tief, samtig oder klar, auf Englisch, Deutsch, Französisch oder Hindi, es ist die Stimme, die mich kriegt oder abstößt. Deswegen hier eine Playlist von Menschen, die ich gerne höre, die ganz unterschiedlich sind und dennoch etwas gemeinsam haben: eine tolle Stimme!

1) Bobby McFerrin – Moondance | wie sollte es anders sein. Bobby, der natürlich nicht nur Don’t Worry be Happy gesungen hat, ist ein Künstler, der die Grenzen des Vokaltraktes immer wieder zu sprengen scheint

2) Camille – Canards Sauvages | hört das Album „Le Fil“!! Es ist fantastisch und vollgepackt mit tollen Stimmen!

3) Al Jarreau – Agua De Beber | Take Five von ihm ist ein all time favourite, diesmal landet Agua de Beber in der Playlist.

4) Zap Mama – Bandy Bandy | Zap Mama kann ich nur zu Anfang ihrer Karriere hören und finde ihr Pfeifen in der Stimme großartig. Später leider nicht mehr so experimentell…

5) Cécile McLorin-Salvant – Never Will I Marry | Diese Frau ist der Hammer, hat so eine gute Technik, dass ich regelmäßig vor Neid erblassen möchte und kann Geschichten erzählen wie Ella, Sarah und Betty!

6) Tom Misch – Lost In Paris | Dieses Jahr habe ich Tom Misch entdeckt und ihn sofort in die Voice-Playlist aufgenommen. Einfach angnehm und sein Englisch… hmmm

7) Jordan Rakei – Midnight Mischief | Jordan Rakei ist ein weiterer Herr mit einer unfassbar guten Stimme, dem ich stundenlang zuhören kann!

8) The Creator Has A Masterplan – Leon Thomas | Diesen Song habe ich über den Film „Soulkitchen“ kennengelernt und diese Gejodel, einfach richtig gut!

9) Lianne LaHavas – Green & Gold | Lianne LaHavas sieht beim Musikmachen einfach immer gut aus und hat noch dazu diese Stimme, die mir oft einen Schauer über den Rücken jagt, im positiven Sinn!

10) Sarah Vaughan – You Hit The Spot | Sarah Vaughan kommt so tief und so hoch und ist dabei immer drauf und immer sie selbst.

11) Laura Mvula – Sing To The Moon | Diese Frau halte ich für ziemlich abgefahren, aber ihre Alben sind der Hammer und ihre Stimme so durchdringend und wenn sie will sanft…

12) James Blake – Retrograde | Nach seinem Erfolg mit „Limit To Your Love“ ist James Blake für mich nicht mehr wegzudenken. Highlight: Limit To Your Love live beim Melt-Festival.

13) Thione Seck – Nguewel | Ja, die senegalesischen Sänger haben oft einen sehr durchdringenden Sound. Ich finde das großartig, kann andere Meinungen aber akzeptieren… : )

podcast

jardin ist mein Podcast mit Menschen, die ich interessant finde, die einzigartige Dinge tun, die alltägliche Dinge auf außergewöhnliche Art und Weise angehen und denen es sich in jedem Fall lohnt zuzuhören!

RSS Feed

termine

9.11.2018 Ravensburg
Olicía Support für Avishai Cohen @ Trans4Jazz

7.12.2018 Steinebach
Olicía & Collector @ Alter Bahnhof Steinebach

13.12.2018 Dresden
Olicía & Collector @ objektkleina

10.1.2019 Berlin
Olicía & M’Boup-Schmidt-Köbberling @ A-Trane

monatsletter abonnieren

Ein Mal pro Monat halte ich Euch mit Konzertterminen, Musiktipps und Neuigkeiten auf dem Laufenden